Folge 280: Wertstoffhof-Popcorn beim Confederations Cup mit Camping Caravan Podcast und FPV-Drohne über dem Feuerwehrfest

Was gab’s letzte Woche (Bob)

  • Feuerwehrfest im Nachbardorf
  • Komische Taxifahrer
  • Restarbeiten an der Heizung
  • FPV-Drohne in der Zukunft geplant
  • Druckgut bemalt

 

Was gab’s letzte Woche (Streptopoppe)

 

 

Was gab’s letzte Woche (Marco)

  • Fitnessstudio wegen Umbau geschlossen
  • Nerviges Regenwetter
  • Wanderung DVV Eidertal Bordesholm
  • Möbelschlösser Push Lock im WoWa eingebaut
  • Steuerunterlagen zusammen gesammelt
  • Bummeln in der Kieler Innenstadt und Ikea
  • Urlaubsplanung
  • Wochenende campen in Medelby: www.camping-mitte.de
  • Confederations Cup Hörmupfel Kicktipp – Siegerin Minilacelot

 

 

Was gab’s letzte Woche (Dotti)

 

Blog | Podcast der Woche  

>>> Schreibe jetzt einen Kommentar zur Folge <<<

>>> Einen Tipp senden! <<<

Hier der Feed für die Folgen 1 – 100
Hier der Feed für die Folgen 101 – 200
Hier der Feed für die Folgen 201 – 218
Hier der Feed für die Kommentare
Hau nei und sei mal in einer Folge dabei!

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate Links des jeweiligen Podcasters handeln!!!

Blog | Twitter | Telegram Newskanal | Telegram Kommentarkanal | Youtube | Dropbox | Email | Paypal | Audiokommentar senden | #RGDE Retro | Podcast abonnieren |

avatar Bob Amazon Wishlist Icon
avatar Verena Amazon Wishlist Icon
avatar Dotti Amazon Wishlist Icon
avatar Marco

Kapitelmarken:

00:11:14.257 Kommentare der letzten Folge
00:21:50.572 Woche von Verena
01:00:54.312 Woche von Dotti
01:24:14.662 Woche von Marco
02:01:20.080 Woche von Bob
02:26:23.257 Blog | Podcast der Woche

6 Gedanken zu “Folge 280: Wertstoffhof-Popcorn beim Confederations Cup mit Camping Caravan Podcast und FPV-Drohne über dem Feuerwehrfest

  1. Ehm – Irische Wolfshunde sind Windhunde für die schnelle Hatz auf Großwild wie Wölfe und Bären gezüchtet, allerdings in den letzten Jahrzehnten immer mehr gen Familienhund da sie ein sehr angenehmes Wesen haben.
    Jack Russel sind halt von ihrer Anlage her “Eichhörnchen auf LSD”, die die meisten Halter nicht im Ansatz wirklich auslasten können.
    Aber ja Dotti da hast recht, man sollte darauf achten, wofür die Hunde(rasse) mal gezüchtet worden sind und sie entsprechend ihrer Anlagen auch beschäftigen und “arbeiten”. Und ja das ist richtig anstrengend den Anforderungen der Hunde gerecht zu werden und erfordert mehrere Stunden am Tag.

  2. Hallo, Duncan,
    du meinst vermutlich nicht mich, sondern Verena, die über Wolfshunde und Windhunde gesprochen hat. Ich glaube ja eher, dass gerade Hütehunde sehr gute Läufer sind, weil sie die (Schaf-)Herde im Schach halten müssen. Aber da ich es nicht besser weiß, habe ich mich dazu nicht geäußert.

    Ich selber weiß für mich nur, dass ich dem armen Tier nicht gerecht werden kann und mich aus zeitlichen Gründen nicht ausreichend genug mit ihm beschäftigen kann. Wenn ich einen Hund nicht körperlich und geistig auslasten kann und er dann unglücklich ist, dann liefe da etwas entschieden falsch.
    Ich lehne mich sogar soweit hinaus, dass ich behaupte, dass 90 Prozent aller Tierhalter sich ein Haustier aus egoistischen Gründen anschaffen, weil sie es toll finden ein Tier zu besitzen/das Tier doch soooo süüüüß ist/man so schön damit Kuscheln kann/die Kinder beschäftigt sind/man damit Spazieren gehen kann etc. Die Wenigsten gehen in dem Moment mit dem Vorsatz an die “Adoption” heran, ihm ein besseres Heim zu schenken, es glücklich zu machen oder ihm ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.
    Aber das ist nur eine Vermutung und beruht nicht auf Fachwissen 😉

    Gruß Dotti

  3. Hallo ihr Lieben,
    zu dem Thema “Schlüssel verlieren” nutze ich diesen Dienst. http://de.bringmeback.com Dort bekommt man verschiedene Arten von Schlüsselanhängern, Aufklebern usw. Man kann sogar einen Finderlohn für den ehrlichen Finder einrichten. Wie gut das ganze im Ernstfall funktioniert kann ich nicht sagen, da ich zum Glück noch nichts verloren habe.

    Gruss Stefan

  4. Hallo,

    hatte gerade Kontakt mit einem Schreiner gehabt und dem habe ich von dem befallenen Dekoholz von der Dotti erzählt. Der sagte mir, dass es sich ganz stark nach einem Holzwurm anhören würde und bevor das gute Stück weggeschmissen wird würde er für den Privatbereich folgendes versuchen. In der Schreinerei käme so ein Holzstück für ein paar Stunden in eine Trockenkammer bei 50-70 Grad. Die Würmer sind auf jeden Fall Hitze- und Kälteempfindlich. Momentan könnte man die Hitze draußen gut ausnutzen. Das Holzstück in einen schwarzen Müllsack stecken und an einen sonnigen Platz stellen. Am besten sogar die Tüte ab ins Auto legen und das Auto in die Sonne an einem heißen Tag stellen. Im Auto sind dann locker diese Temperaturen zu erreichen und einen Tag im Auto lassen. Oder Bekannte nach einer Sauna fragen und das Holzstück in einer Tüte belassen. Und als letzte Möglichkeit bei einem Schreiner anfragen, ob er das kleine Holzstück einfach in seine Trockenkammer mit dazu stellt.

    Viel Grüße
    minilancelot

  5. Bin nächste Woche in München.

    Hat jemand Tipps wo man nett Frühstücken kann oder sollte ?
    Ein Cafe bei dem man ein Blick auf die Skyline werfen kann ?

    Fährt jemand zum Engelbert Strauss raus ? Am Samstag vielleicht ?

    Gruss

    MacDSum

Schreibe einen Kommentar

*