Folge 268: Der Aufgeappelte mit dem Backtrennmittel one Wire und das urban tool

Was gab’s letzte Woche (Raiden)

 

Was gab’s letzte Woche (Bob)

  • Training jetzt mit Vahid bei BuenaVista
  • Freunde verabschiedet bei FB
  • Heizungsbau geht weiter
  • Die Sache mit dem OneWire
  • Wochenende am Teich
  • Vodafone hat die Versprechen nicht gehalten

 

Was gab’s letzte Woche (Kai)

 

Was gab’s letzte Woche (Micha)

  • Gürteltasche aus Leder gekauft [Amazonlink], fürs Handy leider auch ungeeignet (Maße stimmen nicht überein), aber sonst ist die cool, also behalte ich die auch.
    • Einen wirklich richtig guten Tip hingegen habe ich aber von der Piratte [Twitter] bekommen: *urban*tool* hat zumindest schon mal ‘ne Seite die mich sehr anspricht. Bestellt habe ich mir nun erst einmal eine Gürteltasche in schwarz.

 

Was gab’s letzte Woche (Dotti) [1:51:48]

 

 

Blog/Podcast der Woche

 

Buch/eBook/Hörbuch der Woche:

 

 

>>> Schreibe jetzt einen Kommentar zur Folge <<<

>>> Einen Tipp senden! <<<

Hier der Feed für die Folgen 1 – 100
Hier der Feed für die Folgen 101 – 200
Hier der Feed für die Folgen 201 – 218
Hier der Feed für die Kommentare
Hau nei und sei mal in einer Folge dabei!

Bei einigen Links kann es sich um Affiliate Links des jeweiligen Podcasters handeln!!!

Blog | Twitter | Telegram Newskanal | Telegram Kommentarkanal | Youtube | Dropbox | Email | Paypal | Audiokommentar senden | #RGDE Retro | Podcast abonnieren |

avatar Raiden Paypal.me Icon Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Bob Amazon Wishlist Icon
avatar Planet-Kai Amazon Wishlist Icon
avatar Micha Amazon Wishlist Icon

In dieser Folge sind zu hören:

Raiden

Bob

Kai

Micha

Dotti

3 Gedanken zu “Folge 268: Der Aufgeappelte mit dem Backtrennmittel one Wire und das urban tool

  1. Hallo ihr lieben goldigen Menschen,
    hier sende ich eine kleine Nachricht an Kai – nennen wir ihn jetzt einfach mal den ungläubigen Thomas, welcher vom wahren und reinen Windowsglauben abgefallen ist. Apple muß mittlerweile Werbung mit Microsoft-Produkten machen , um ihre überteuerten und langweilgen MacBooks zu verkaufen. So wird in einem aktuellen MacBook-Werbespot die WORD-App von Microsoft angepriesen, die es jetzt im AppleStore gibt. Die vielgepriesen Kreativität, die man angeblich mit Apple-Produkten erzielen kann, ist also laut Apple-Werbung nur mit Produkten von der Konkurrenz möglich. Also das würde mir als Neu-MacBook-User schon zu denken geben. Aber diese Firma verkauft ja auch unverschämt teure Uhren, die man aber nur benutzen kann, wenn man ein doppelt so teures Smartphone der gleichen Firma kauft. Spätestens jetzt sollte man eigentlich über sein Kaufverhalten nachdenken und was man da eventuell falsch macht….aber es ist schließlich nie zu spät, dazuzulernen,

    Liebe Grüße

  2. Sollten die Zeiten, in denen man sich darüber definiert welche Hardware auf dem Schreibtisch steht, nicht langsam vorbei sein? In denen man sich über andere erhebt weil sie angeblich die falschen Produkte benutzen? In denen man nach Krümeln sucht um den anderen niederzumachen?

    Nun Oma, zum Glück bist Du nicht meine Oma, die wusste nämlich das man sich nicht um die Splitter im Auge des Anderen kümmern sollte solange ein ganzes Sägewerk im eigenen fuhrwerkt.

    Warum möchtest du jemandem der sich über seine neuen Spielzeuge freut die Laune verbittern?

    Dem Bob möchte ich für seine menschenfreundliche und prinzipiell optimistische Art mal wieder einen Orden anheften. Solche wie Dich sollte es noch viel mehr geben.

Schreibe einen Kommentar

*